Inklusive Schule Bajus: Grünes Licht für mehr pädagogische Fachkräfte an Schulen

Das Niedersächsische Kultusministerium hat am Montag, 2. Oktober verkündet, 650 zusätzliche Stellen für Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 840 niedersächsischen Schulen bereitzustellen. Sie sollen die Schulen im Land bei der Umsetzung der inklusiven Schule unterstützen.

„Ich freue mich, dass auch die Schulen in Osnabrück davon profitieren“, so der grüne Landtagsabgeordnete Volker Bajus. Nach Angaben des Abgeordneten profitieren die Förderschulen Anne-Frank, Hermann Nohl sowie die Montessori-Schule von zusätzlichen Stellen. Zudem 15 weitere, allgemeinbildende Schulen, darunter neun Grundschulen. „Mit Rot-Grün gibt es keinen Rückschritt, sondern die Weiterentwicklung der Inklusion. Der Prozess der Umsetzung soll weitergehen. Ein Menschenrecht verträgt keine Pause. Dafür brauchen wir aber dringend mehr Fach-Personal“, so Bajus. Er verweist darauf, dass das Kultusministerium zuversichtlich ist, alle Stellen bis Ende Oktober besetzen zu können.

„Multiprofessionelle Teams machen unsere Schulen besser und entlasten die Lehrkräfte. Deswegen wollen wir darüber hinaus 1.000 weitere pädagogische Fachkräfte für 1.000 niedersächsische Schulen einstellen“, erklärt Bajus. „Wir wollen mehr Raum für die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler damit alle Kinder, gleich welcher Herkunft, auch gleiche Chancen haben.“ Das sieht auch der grüne Fünf-Punkte-Plan für bessere Bildung in Niedersachsen vor. 

Zum Grünen Fünf-Punkte-Plan.

Zurück zum Pressearchiv