Meine Themen
© Klaus Eppele - Fotolia.com

Kultur

Hier gebe ich einen kleinen Einblick in meine Arbeit und meine Positionen zum Thema "Kulturpolitik". Unten auf der Seite finden sich meine Anträge, Reden und Pressemittelungen.

Wir setzen uns für kulturelle Teilhabe für alle, die Stärkung der Kulturfachverbände und die Stärkung der Soziokultur ein.

"Kunst und Kultur sind eine wichtige Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Sie wecken Kreativität und schaffen Freiräume für die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemen. Die rot-grüne Koalition will die Stärkung kultureller Teilhabe zum Leitbild ihrer Kulturpolitik machen. Sie ist ein wichtiger Baustein sozialer Emanzipation und gesellschaftlicher Partizipation. Ehrenamtlich geleitete Kulturinitiativen sind uns genauso wichtig wie Landesmuseen oder Staatstheater."

Kulturelle Teilhabe für Alle

Kunst und Kultur sind eine wichtige Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Sie wecken Kreativität und schaffen Freiräume für die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemen. Die rot-grüne Koalition will die Stärkung kultureller Teilhabe zum Leitbild ihrer Kulturpolitik machen. Sie ist ein wichtiger Baustein sozialer Emanzipation und gesellschaftlicher Partizipation. Ehrenamtlich geleitete Kulturinitiativen sind uns genauso wichtig wie Landesmuseen oder Staatstheater.

Die rot-grüne Koalition wird

  • kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche im schulischen und außerschulischen Bereich stärken und dabei vor allem Zugangsbarrieren für Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Schichten abbauen,
  • regionale Netzwerke aufbauen, auch um gemeinsam mit der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Kooperationen von Künstlerinnen, Künstlern und Kulturschaffenden mit Kindergärten und Schulen zu stärken,
  • inter- und transkulturelle Kulturarbeit fördern, kulturelle Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund ausbauen und staatliche Kultureinrichtungen für sie öffnen.

Stärkung der Kulturfachverbände

Ohne nichtstaatliche Einrichtungen und ohne bürgerschaftliches Engagement ist in der Fläche eine Versorgung mit kulturellen Angeboten nicht möglich. Deshalb will die rot-grüne Koalition die verschiedenen Kulturverbände stärken, die die freie Kulturszene begleiten und konzeptionell wie programmatisch unterstützen.

Die rot-grüne Koalition wird

  • die Kulturverbände wieder stärker in die Vergabe der Fördermittel einbinden,
  • einen Schwerpunkt auf die Stärkung der Fach- und Spartenverbände bei der Fortführung des Kulturentwicklungsplans legen,
  • die Landesarbeitsgemeinschaft Rock institutionell fördern. Sie erreicht mit ihrer Arbeit junge Menschen, die sich vom klassischen Kulturbetrieb nicht angesprochen fühlen,
  • die kulturelle Filmförderung ausbauen, die Festivalförderung fortsetzen und das Film- und Medienbüro Niedersachsen institutionell fördern.

Soziokultur stärken

Die Einrichtungen der Soziokultur sind ein wichtiger Eckpfeiler des Kulturangebots und vor allem im ländlichen Raum unverzichtbar. Sie bieten eine kulturelle Infrastruktur, die alle Bevölkerungsgruppen mit fast allen Kultursparten erreicht.

Die rot-grüne Koalition wird

  • die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur wieder mehr in die Vergabe der Fördermittel einbinden und ein Investitionsprogramm für den ländlichen Raum auflegen.

Kultur als Wirtschaftsfaktor ausbauen

Die rot-grüne Koalition will das große Wachstums- und Beschäftigungspotential der Kultur- und Kreativwirtschaft fördern. Mehr als andere Branchen besteht sie aus vielen Freischaffenden und kleinen Unternehmen, die für ihre Interessen besonders hart kämpfen müssen.

Die rot-grüne Koalition wird

  • bei der Förderung der Kreativwirtschaft auch die kleinen Initiativen der freien Kulturszene berücksichtigen.

Pressemeldung Nr. 131 vom

Grüne Kulturministerin schafft Sicherheit für Kulturschaffende Volker Bajus: Gute Ganztagsschulen brauchen Künstlerinnen und Künstler

„Die Kooperation von (Ganztags-)Schulen mit freischaffenden Künstlerinnen und Künstler bietet ein großes Potenzial, Kunst und Musik anders zu erleben und zu vermitteln. Mit klassischen Schulformaten können wir das so einfach nicht leisten.“

Bilanz nach drei Jahren Vorreiterprojekt SCHULE:KULTUR Bajus: Kooperationen zwischen Kultur und Schulen dauerhaft etablieren

Drei Jahre lang haben 40 Schulen in ganz Niedersachsen mit je unterschiedlichen örtlichen Kultur-Partnern intensiv zusammengearbeitet und verschiedene Kulturformate gemeinsam erprobt. „Auch die Osnabrücker Rosenplatzschule hat bei dem innovativen Pilotprojekt SCHULE:KULTUR mitgemacht. Als Partner war die Kunst- und Musikschule aus der Kultur dabei." Hier kann man sehen, wie nützlich es sein kann, wenn Kultur auf Schule trifft“, betont der grüne Landtagsabgeordnete Volker Bajus. „Raum für Kreativität und Kultur bereichert den Schulalltag und ist auch ein wichtiger Teil der Allgemeinbildung.“

Pressemeldung Nr. 107 vom

Förderung des Wissenstransfers zwischen Unternehmen und Hochschulen Volker Bajus: Für ein modernes und innovatives Niedersachsen

„Wir machen Niedersachsen fit für die Zukunft! Deswegen ist es unabdingbar, dass wir moderne und innovative Ideen aus den Hochschulen der Wirtschaft nahebringen. So kann anwendungsorientierter geforscht und interdisziplinär zusammengearbeitet werden und die Ideen können gleich in der Praxis ausprobiert werden.“

Rot-Grün unterstützt kleine Kultureinrichtungen Bajus: Wichtiges Förderprogramm für buntes Kulturangebot

Gerade kleine Kultureinrichtungen haben es häufig besonders schwer, auch nur geringe Investitionen zu realisieren. Auch die dafür zur Verfügung stehenden kommunalen Mittel sind häufig eng begrenzt. Vor diesem Hintergrund haben SPD und Grüne in Niedersachsen ein Förderprogramm für kleinere Kultureinrichtungen aufgelegt. "Es sind besonders die vielen kleinen, oft ehrenamtlich getragenen Kultureinrichtungen, die für ein buntes und vielfältiges Angebot sorgen. Diese wollen wir erhalten und bei dringenden Modernisierungen unterstützen", so der grüne Landtagsabgeordnete Volker Bajus.

Pressemeldung Nr. 77 vom

All Fraktionen sünd sük enig Grüne: Nederdüütsch wieder vöranbrengen

De nedersasske Landdag hett vandaag en Andrag van de veer Fraktionen van CDU, SPD, Grüne un FDP besloten. Daarmit will de Politik dat Nederdüütsche un dat Saterfreeske wieder stönen un vöranhelpen.