Region Osnabrück, Grafschaft Bentheim, Emsland-Süd

Ich lebe seit vielen Jahren in der Friedensstadt Osnabrück zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald. Die südliche Weser-Ems-Region mit ihren Grenzen zu den Niederlanden und Nordrhein-Westfalen ist mir mit der Vielfalt an Naturschutzgebieten, den schönen Rad- und Wanderwegen und der Kombination aus städtischem und ländlichem Leben sehr ans Herz gewachsen.

Für die Interessen meiner Region setze ich mich gerne im Landtag ein. Sei es die Förderung von Kitas, Schulen und der Hochschulen, der Ausbau von Sonnen- und Windenergie oder die Erweiterung des ÖPNVs. Auch die Argarwende in unserer Region ist und bleibt streitbares und wichtiges Thema. Die Mischung aus Terminen und den Kontakten mit den Menschen vor Ort und den Sitzungen und Verhandlungen in Hannover machen für mich meinen Arbeitsalltag als Abgeordneter jeden Tag aufs Neue spannend. 

Regionale Meldungen

Pressemitteilung Rotstift bei Kinderschutz gegen sexuellen Missbrauch ist untragbar – Brauchen mehr Fördermittel für Betroffene, nicht weniger

Die Landesregierung streicht in ihrem Entwurf des Justizhaushalts für 2021 alle Mittel für die Förderprogramme zur Prävention von sexuellem Missbrauch. Die bisherigen Finanzmittel werden entgegen anders lautender Bekundungen für mehr Kinderschutz auf null gesetzt.

Situation im Südwesten Niedersachsens Zum Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung

Zur heute von der Bundesgesellschaft für Endlagerung veröffentlichten Gebietskulisse ein Presse-Statement des Grünen Landtagsabgeordneten Volker Bajus aus Osnabrück.

Grüne: "Landesregierung muss 30-Minuten Takt auf die Schiene setzen" Beim Haller Willem müssen den guten Worten endlich Taten folgen

Anlässlich des 15. Geburtstags des reaktivierten Haller Willems hatte der Osnabrücker Landtagsabgeordnete der Grünen, Volker Bajus, die Landesregierung jetzt gefragt, was sie unternimmt, um den 30 Minuten Takt auch in Niedersachsen umzusetzen. Aus Sicht der Grünen ist...

Corona-Ausbruch in Folge von Revision in US-Atomkraftwerk Grüne fürchten Sicherheitsrisiken im AKW Emsland

In den USA gab es den ersten COVID-19-Ausbruch in Folge von Revisionsarbeiten in einem Atomkraftwerk. Über 230 von 2000 Mitarbeitern des Atomkraftwerk Fermi 2 in Michigan, USA wurden positiv auf das Virus getestet, betroffen sind sowohl die Stammbelegschaft als auch...