Pressestatement Grundlegendes Umdenken in der Fleischindustrie nötig.

Statements zum Corona-Ausbruch in einem fleischverarbeitenden Betrieb in Glandorf der regional zuständigen Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen:

Filiz Polat, MdB

"Die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie sind menschenunwürdig. Menschen - vornehmlich aus dem EU-Ausland - werden für das Schnitzel auf unseren Tellern systematisch ausgebeutet. Beim Schutz von Arbeitnehmer*innnenrechten darf es keine doppelten Standards geben und keine Verzögerungen und Verwässerungen, wie es die Union beim Arbeitsschutzkontrollgesetz auf Bundesebene zu verantworten hat. Die Beendigung der Praxis von ausbeuterischer Beschäftigung ist dringend notwendig. Dafür bedarf es einer Gesetzgebung, die keine Hintertür für Arbeitsausbeutung offenlässt, damit diese unsäglichen Bedingungen der Vergangenheit angehören."

Volker Bajus, MdL

"Dass es in weiteren Betrieben zu Corona-Ausbrüchen kommt, war leider zu erwarten. Die Produktion schnell zu stoppen, ist die einzig richtige Entscheidung. Die Fälle in Glandorf, aber auch in den anderen Regionen in Niedersachsen und im gesamten Bundesgebiet, zeigen, dass es ein grundlegendes Umdenken geben muss. Das gesamte System geht zu Lasten der Menschen, die den unwürdigen Arbeits-, Wohn-, und Lebensbedingungen schutzlos ausgeliefert sind."

Zurück zum Pressearchiv