Meldungen und Initiativen

Letzte Pressemeldungen

Alle Meldungen

Statement: Grüne: PUA jetzt zügig beenden

Die Einstellung der strafrechtlichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft bestätigt die Aussagen der Landesregierung zur stellengerechten Eingruppierung der Büroleiterin des Ministerpräsidenten.

Grüne: MP Weil bestätigt im PUA, es gab keinen Einzelfall: Bajus: Oppositionstheater ist am Ende angekommen

Der Ministerpräsident hat authentisch und schlüssig erklärt, warum auch die neue Büroleiterin wie üblich nach Stufe B2 (AT) eingruppiert wurde und nicht weniger Gehalt bekommen sollte.

Mutige NBauO-Novelle als Antwort auf Bau- und Wohnraum-Krise: Kura/Bajus: Einfacher, schneller und günstiger in Osnabrück bauen

Bauen in Niedersachsen, sowohl im Bestand als auch im Neubau, wird einfacher, kostengünstiger und schneller. Dazu soll eine Novelle der Landesbauordnung (NBauO) von SPD und Grünen kommende Woche im Landtag beschlossen werden.

Statement: Grüne: Mitarbeiter der Staatskanzlei bestätigt, dass es keine Sonderrechte gab

Die heutige Sitzung des Untersuchungsausschusses hat erwartungsgemäß nichts Neues ergeben.

Mehr Bildungsgerechtigkeit für die Region Osnabrück: Polat/Bajus: 28 Schulen nehmen am neuen Startchancenprogramm teil

Am 30. Mai 2024 hat das Niedersächsische Kultusministerium vorgestellt, welche Schulen im Startchancenprogramm aufgenommen werden. Das Startchancen-Programm unterstützt gezielt Schulen in benachteiligten Soziallagen mit zusätzlichen knapp 100 Millionen Euro jährlich im…

Statement : Grüne zum PUA Besoldungspraxis: Ausführungen des Finanzministers überzeugend

Minister Heere hat heute erneut überzeugend dargelegt, dass das Finanzministerium mit den Änderungen der Vergütungspraxis den Quereinstieg für junge Führungskräfte im Landesdient erleichtert. Den Vorgang hatte er bereits mehrfach im Landtag ausführlich erläutert. Dass…

Aus dem Landtag

Weitere Plenarinitiativen

Praktikumsbericht

Sehr interessante Erfahrungen trotz Corona-Einschränkungen

Ich bin Jonas, 16 Jahre alt und besuche die 11. Klasse des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums in Osnabrück. Aufgrund meines großen politischen Interesses habe ich mich bei Volker Bajus um ein Praktikum beworben und wurde, trotz einiger pandemischen Einschränkungen, angenommen. In den zwei Wochen vom 17. Januar bis zum 28. Januar 2022 durfte ich Volker und seine Kolleg:innen digital sowie in Präsenz begleiten. Dabei habe ich viel über die Landes- und Kommunalpolitik gelernt.

Etwa 3/5 des Praktikums fand pandemiebedingt leider im Home-Office statt. Jedoch konnte ich auch von zuhause aus die Gespräche in verschiedenen Ausschüssen und Sitzungen gut mitverfolgen und Erfahrungen sammeln. Direkt fiel mir auf, dass eine konstruktive und zielgerichtete, aber auch entspannte Atmosphäre in allen Meetings zu beobachten war. Denn die Themen wurden ohne zögern strukturiert bearbeitet und besprochen, jedoch mit einem humorvollen und netten Umgang untereinander. Insbesondere war dies in den wöchentlichen bürointernen Meetings, wie dem Büromeeting oder der Fraktionssitzung, zu bemerken. In der Fraktionssitzung wurde ich, wenn auch digital, nett empfangen und durfte mich kurz vor der Fraktion vorstellen.

Doch die Highlights des Praktikums waren eindeutig die vier Besuche in Hannover. In der ersten Woche, am Mittwoch, konnte ich der Enquetekommission Ehrenamt beiwohnen, welche sich um die Verhältnisse der Ehrenämter kümmert und diese verbessern will. Am folgenden Tag war ich im Sozialausschuss und konnte unter anderem Diskussionen zu der soziopolitischen Coronalage mithören. Bei diesen Terminen habe ich den Landtag und die Räumlichkeiten etwas kennenlernen können und festgestellt, dass die Sitzungsräume sehr schön und technisch stets sehr gut ausgestattet sind.

Die spannendsten Termine waren die zwei Plenumstage, welche ich in Präsenz im bekannten Plenarsaal des Landtages von der Zuschauertribüne verfolgen konnte. Aufgrund der verschiedenen Positionen der Parteien wurden die Diskussionen interessant und kontrovers. Zudem fiel mir auf, dass es, ähnlich wie im Bundestag, bei Kontroversen einen sehr direkten Umgang untereinander gibt, dieser aber meist sachlich bleibt. Unterhaltsam wird es, wenn die Emotionen bei den Politiker:innen zu bestimmten Themen überkochen und zum Beispiel in Reden reingerufen wird oder es zu verbalen Seitenhieben kommt.

Zusammengefasst hatte ich trotz Corona eine sehr interessante und unterhaltsame Erfahrung bei den Grünen machen können und danke allen netten Menschen, die mich im Praktikum begleitet haben.